Mai 122012
 

Da Ringeltauben verdammt groß werden können und ich beobachtet habe, wie sie neben dem Teich landen und dann schwerfällig ins Wasser gehen und dabei alle Pflanzen niederwälzen, die ihnen in den Weg kommen, musste eine Taubenabwehr um unseren Miniteich her.

Heute haben wir daher diesen netten kleinen Mini-Zaun gekauft. Ich hoffe, dass die Binse rechts im Teich sich nun erhohlen kann, sie war das letzte Taubenopfer.

Vom Stil passt der kleine Zaun auch gut zu dem Obelisken, der einen halben Meter weiter steht und an dem das Kraut der Unsterblichkeit (Gynostemma pentaphyllum) schön hochrankt.

Ansonsten explodierte der Garten in den letzten warmen und feuchten Tagen geradezu. Hier blühen Akelei, Staudenmohn und Diptam.

Obwohl ich kein Rosa-Fan bin, ist die Nelly Moser eine meiner Lieblings-Clematis.

Links und rechts stehen meine beiden rotblätrigen Ahornbäume, die ich vor Jahren bei Aldi gekauft habe, und die sich traumhaft entwickelt haben. Links ist ein Fächerahorn, rechts ein Schlitzahorn.

Eine Weigelige neben dem Schlitzahorn, vor Akelei und Jakobsleiter.

Das Gemüsebeet ist wie immer viel zu eng bepflanzt und wird viel zu wenig beerntet. Ich muss heute Abend mal wieder einen Salat machen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)