Mrz 292013
 

Wenigstens die kleinen Narzissen haben ihre Blüten schon geöffnet. Aber Ende März sah es bei uns definitiv schon mal üppiger aus.

Aber ja, ich meckere ja gar nicht, ich weiß, dass es bei uns verhältnismäßig warm ist.

Mrz 222012
 

Heute konnte ich bei über 20 Grad das Mitbringsel aus dem Urlaub in Ruhe ausprobieren.

Da ich die Hängematte belegte, hat Peter die Gartenliegen rausgeholt.

Die Nektarine hat ihre ersten Blüten geöffnet.

Genauso die Blutpflaume.

Hyazinten, Primeln und Narzissen.

Die botanischen Tulpen sind bald verblüht. Dafür blüht die arg von mir zurückgeschnittene Forsythie jetzt, natürlich nur spärlich.

Hier noch ein kleines, zufälliges Primel-Arrangement. Die haben sich da alle selber ausgesäht und sind lustige Kreuzungen aus den hochgezüchteten Primeln und den kleinen, gelben Himmelsschlüsseln, die man rechts unten noch in der Wildform sieht.

Und zu guter Letzt die großen Narzissen, die immer etwas später sind als die kleinen.

Mrz 232011
 

So sieht es also heute im Garten aus. Es ist strahlend blauer Himmel, die Temperaturen liegen deutlich über 15 Grad und es sprießt an allen Ecken. Die frühen roten Tulpen sind schon fast verblüht, dafür komen bald die Vergißmeinicht. Der Bonsai im Topf ist eine Koreakirsche.

Hyazinthen und Narzissen.

Kleine Narzissen, die ich aus dem Friedhofskompost gerettet habe und eine Tulpe.

Diese Primel hab ich heuer im Gartencenter entdeckt.

Hornveilchen – kleine Stiefmütterchen am Fuße des Bambus. Ich finde die Kleinen viel netter als die Großen und die Blüten verregnen auch nicht so.

So schaut aktuell der neue Zierapfel aus. Vorletztes Jahr im Herbst gepflanzt, hat er letztes Frühjahr noch heftig geblüht. Ich bin gerade sehr froh, dass er dieses Jahr eine Blühpause einlegt, er soll erst mal gut einwachsen.