Jul 192013
 

Und wieder will ich nur ein paar Bilder vom Garten zeigen. Angenehm war, aber sautrocken ist es zur Zeit. Für alle Nicht-Gartenbesitzer perfektes Wetter.

Jul 102011
 

Frisch gepflanzt sind diese beiden Hostas direkt südlich an der Terrasse. Die hintere habe ich aus Kiel mitgebracht und lange nicht gewusst, wo ich sie hinsetzen soll, damit sie auch gut zur Geltung kommt. Nun habe ich etwas Lerchensporn gerodet, um Platz zu schaffen. Schattig genug ist es dort, weil die Heckenpflanzen viel Licht wegnehmen.

Der Blick von der Terrasse aus nach Westen sieht zur Zeit sehr chaotisch überwuchert aus. Dort blühen zur Zeit Purpurglöckchen, winterharte Fuchsie, Nachtkerzen, Phlox, Prachtkerze, Sonnenhut.

Auf der anderen Seite des kleinen Weges liegt der Winz-Teich, der gerade von Ringelblumen überwuchert wird. Im Hintergrund blühen Montbretzien.

Nochmal der Blick nach Süden, diesmal nur eine Etage höher. Der Wein hat gut angesetzt. Im Hintergrund stehen von rechts nach links: Aukube, Essbare Ölweide, Blutpflaume, Deutzie, Heiliger Bambus, danach kommt ein rotblättriger Holunder, der aber noch sehr klein ist und zur Zeit hinter der Sonnenbraut kaum zu sehen ist.

Als letztes der Blick nach Westen über das Grundstück.

Wenn der Rest des Gartens auch noch interessiert, der klicke bitte hier. Continue reading »

Jun 192011
 

Ich wurde gebeten, nicht nur Detail-, sondern auch mal Übersichtsbilder vom Garten einzustellen. Der Bitte komme ich natürlich gerne nach, auch wenn die Details wesentlich bunter sind. In der Übersicht es doch überwiegend grün.

Das ist der Blick von der Terrasse aus in den Garten hinein. Die Nektarine ist noch ein Relikt aus der Zeit, als dort das Gemüsebeet war. Es ist der einzige Baum, der direkt im Rasen wächst und ich bin noch unschlüssig, ob ich ihn behalte oder umhaue. Dieses Jahr trägt er mal wieder sehr schön, aber wenn ich nicht rechtzeitig gegen die Kräuselkrankheit spritze, ist er um diese Jahreszeit kahl. So richtig Spaß macht das nicht.

Auf der anderen Seite ist er ein guter Schattenspender, man kann die Liege wunderbar direkt daneben stellen.

Wenn man den Blick weiter nach links schweifen lässt, sie es so aus.

Und noch weiter links, ein paar Schritte auf den Rasen gegangen (ist ja alles nicht groß). Der Stamm des vor knapp 10 Jahren gepflanzten Apfelbaums ist schon recht ordentlich. Der Rosenobelisk im Vordergrund ist neu, daher ist die Rose darin auch noch klein. Das wird nächstes Jahr ganz anders aussehen.

Ein Blick auf die andere Seite der Terrasse. Am Anfang war hier auch noch Rasen, der immer kleiner und kleiner wurde, bis das Mähen sich gar nicht mehr lohnte und ich einfach ein großes Beet mit einem Weg mittendrin anlegte. Links erkennt man hinter einer wild gewachsenen Kürbispflanze den kleinen Gartenteich.

Und die Terrasse selber. Der Wein trägt schon wieder sehr schön. Rechts ragt der blaue Hibiskus ins Bild, der bald wieder blühen wird.

Und noch mal zwei Blicke aus dem 1. Stock, das obere Bild nach vorne rechts und das untere nach vorne links. Das zeigt den Inhalt der ersten drei Bilder von oben.

Apr 162011
 

Im Garten hat sich viel getan in den letzten Wochen, trotz der Trockenheit ist hier offensichtlich alles explodiert und wir sind auch sehr früh dran dieses Jahr. Die Rosen haben schon erste Knospen, der Flieder blüht fast.

So sieht es zur Zeit im Beet neben der Terrasse aus, der Mohn beginnt wieder, alles zu dominieren.

Der Goldlack blüht und eine späte Tulpe passt gut dazu.